granny-fieber

ob nadel und faden oder nadel und wolle, beides hat mich in den bann gezogen. wobei das häkeln erst seit ein paar wochen aktuell ist, das letzte mal hatte ich in der grundschule eine häkelnadel in der hand 😉


wie schon erwähnt habe ich seit ein paar monaten eine kleine, supersüße nichte, die regelmäßig das ‚opfer‘ meiner handarbeiten wird. dieses mal soll es eine grannysquare-decke werden.

 

 

 

 

das gute stück soll noch einmal doppelt so groß werden, wird am ende mit einer weißen fleecedecke hinterlegt und es hat mich unendlich viele nerven gekostet, diesen namen in die squares zu häkeln (pssst: eigentlich heißt die kleine ‚mina neele‚, aber mein nervenkostüm hätte 5 weitere buchstaben nicht ausgehalten *g*) gehäkelt ist das ganze mit nadelstärke 4,5 – die wolle heißt ‚lisa‚ (von rossmann) – das muster ist ‚sunflower

zugegeben: ich bin kein geduldiger mensch, immer mal wieder muss ich die arbeit für ein paar tage zur seite legen, weil mir nichts schnell genug geht und ich mich etwas anderem widmen muss, um nicht am ende ganz frustriert aufzugeben. deswegen gehört die decke noch zu W(ork)I(n)P(rogress)…hoffentlich nicht mehr allzu lange.

in diesem sinne wünsch ich noch einen produktiven tag!

 

deine lila

One thought on “granny-fieber

  1. Das Granny Square häkel ich auch gerade en masse. 80 Stück sind fertig und vernäht, fehlen noch locker 190 Stück. 😀

    Liebe Grüße!
    tofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.